macOS Catalina ist da und ich habe es auch schon auf zwei meiner Macs installiert. Soweit läuft es ganz gut, jedoch habe ich noch einige “Issues”, um des mal vorsichtig auszudrücken.
Natürlich habe ich bereits mit dem Umbau meines iTunes Plugins für die neue Music.app begonnen. Jedoch gibt es einige unerwartete Probleme.

Aber zuerst mal die positiven Dinge: Auch die neue Music.App unterstützt nahezu die gleichen API-Calls als zuvor iTunes. D.h. wenig Umbau-Arbeit, um den Plugin auch in der Music.App zum Laufen zu bekommen. Ebenso wird das Script-Menü unterstützt, welches ja die Voraussetzung für den Plugin ist.

Jedoch wo Licht ist, ist auch Schatten, wie man so schön sagt. Einige Dinge haben sich “unter der Haube” doch verändert. Das Umkopieren der Musik-Dateien gestaltet sich schwieriger, da sich im Befehlssatz einige Funktionen in macOS Catalina anders verhalten, als zuvor. Ebenso machen mir die neuen Security Features von macOS Catalina massiv Probleme. Mein Script räumt z.B. nach dem Kopier- bzw. Sync der Musik-Dateien den Ziel-Ordner auf, damit die vom Mac bekannten “.DS_Store”-Dateien etc. gelöscht werden. (Das sind die komischen Dateien, die man dann im Autoradio sieht, jedoch nichts mit der Benutzung zu tun haben und dort auch nicht benötigt werden.)
Dieser Vorgang benötigt explizit Rechte, das auch tun zu können. Diese Erlaubnis vom User einzuholen ist aber recht kompliziert, da mein Plugin das ja automatisch im Hintergrund macht und dazu andere Programme auf dem Mac nutzt.

Alles in allem doch aufwändiger, als ursprünglich gedacht bzw. gehofft.

Ich versuche mich derzeit bei Apple schlau zu machen, wie ich all diese Probleme lösen kann. Das kostet allerdings Zeit und davon hab ich natürlich jetzt nicht Unmengen zur Verfügung (ist ja nicht mein Full-Time Job….).

So stay tuned, it will take some time!

Update macOS Catalina